Weblication® CMS
||||

Gebäude und Ausstattung

Beide Schulgebäude entsprechen den besonderen Erfordernissen einer Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung. Alle Bereiche der Schule sind behindertengerecht ausgebaut und durch Aufzüge bzw. Rampen auch für Rollstuhlfahrer erreichbar.

Die Schule nutzt in beiden Gebäuden zurzeit insgesamt zwanzig Klassenräume. Zu jedem Klassenraum gehört ein Gruppenraum, der die notwendigen äußeren Differenzierungsmaßnahmen ermöglicht. Klassen- und Gruppenraum sind für die Schülerinnen und Schüler der unterrichtliche Mittelpunkt.

Ein spezieller Unterrichtsraum ist die Trainingswohnung an der Brehmstraße 12 in Hamm-Westtünnen, in der die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 13 ihr letztes Schulbesuchsjahr verbringen.

Fach- und Versorgungsräume sorgen für ein umfangreiches schulisches Angebot. Eine Lehrküche, ein Werkraum für Holzarbeiten, ein Kunstraum, ein Snoezelenraum, eine Schülerbücherei, ein TEACCH-Raum, ein Sinnesgarten, ein kleiner Raum für Wäschepflege, ein Computerraum, ein Therapieraum für Physiotherapie und Logopädie, eine Sporthalle, ein Lehrschwimmbecken, eine Aula und ein Schulgarten mit Gewächshaus stehen für den Unterricht in Westtünnen zur Verfügung.


In Pelkum stehen ein Snoezelenraum, ein Raum zur Kommunikationsförderung, eine Schülerbücherei, ein TEACCH-Arbeitsplatz, ein Therapieraum für Physiotherapie und Logopädie sowie als weitere Fachräume ein Musikraum, ein Musikraum für Schülerinnen und Schüler mit intensivpädagogischem Förderbedarf, ein Kunstraum, Werkräume für Holz- und Metallarbeiten, ein Arbeitsraum zur Förderung elementarer Arbeitstechniken, ein Textilraum, eine Lehrküche, eine Lehrküche für Schülerinnen und Schüler mit intensivpädagogischem Förderbedarf, ein Raum zur Wäschepflege und ein Computerraum zur Verfügung stehen.

Den Pflegeerfordernissen entsprechend, gibt es in den Schulgebäuden mehrere WC-Bereiche, Duschräume und Pflegeräume.

Verschiedene Funktionsräume (Speisesaal, Versorgungsküche, Lagerräume für Material und Medien) ergänzen das Raumangebot.

Die Schulhöfe an beiden Standorten sind auf die Spiel- und Bewegungsbedürfnisse der Kinder und Jugendlichen abgestimmt. Es stehen an beiden Standorten viele barrierefreie Spielgeräte, Fahrzeuge und Spielflächen zur Verfügung. Für die Lagerung der Fahrzeuge wurde an beiden Standorten ein Holzhaus errichtet.

Für die Pausengestaltung wurde in Pelkum zusätzlich ein Spieleraum mit Billardtisch, Kickertisch und Ausleihspielen ausgestattet.